Zeitmessung


Die Zeitmessung erfolgt mit einem Transponder gemäß DLO. Der Transponder wird am Schuh, entweder mit Schnürsenkeln oder den Twistbändern, angebracht.

Hinweise zur Chipmontage

Im Ziel läuft der Teilnehmer über eine Matte, wodurch Zeit und Startnummer registriert werden. Es müssen keine Hindernisse wie Tore o.ä. durchlaufen werden.

Zusätzlich zu der gewerteten Zeit wird außerdem die Netto-Zeit des Läufers gemessen.

Der Transponder muss im Ziel wieder abgegeben werden.

In dem Transponder sind keine persönlichen Daten gespeichert – lediglich die Stratnummer wird im Ziel registriert.

Eine Wertung kann nur erfolgen, wenn die Startnummer deutlich sichtbar vorne angebracht wird.